Preview zum Kinofilm „Der ganz normale Wahnsinn“

In „Der ganz normale Wahnsinn“ spielt SATC-Star Sarah Jessica Parker eine berufstätige Mutter, die Tag für Tag verzweifelt versucht, Karriere und Familie unter einen Hut zu bringen. Kate Reddy (Sarah Jessica Parker) ist Mutter zweier Kinder, Ehefrau und Managerin in einer Fondsgesellschaft und bemüht sich redlich, den Spagat zwischen Beruf und Familienleben zu schaffen. Als Kate jedoch ein lukratives Projekt im fernen New York zugeteilt wird, bei dem sie eng mit dem attraktiven Jack (Pierce Brosnan) zusammenarbeiten muss, kann sie ihrer Rolle als Mutter und Ehefrau nicht mehr gerecht werden. Kates Ehe steht auf der Kippe und sie muss sich entscheiden, was ihr wirklich wichtig ist…

Anbei eine 17minütigen Preview von „Der ganz normale Wahnsinn“ auf MyVideo:

Das könnte dir auch gefallen:

Ein Kommentar

  1. Ein leichtfüßiger Film für ebenso leichte Abende. Im Mittelpunkt steht Kate, gespielt von Sarah J. Parker, die versucht, zwischen Karriere und Familie zu jonglieren. Das es da zu äußeren und auch inneren Konflikten kommt, versteht sich von selbst.

    Ein alltagsrelevanter Film für Mütter im Stadtleben, die nicht ganz ihr eigenes Dasein aufgeben wollen. Aber auch andere potentielle Zielgruppen kommen auf ihre Kosten. Zum einen ist die Besetzung gut gelungen, zum anderen sind es die Werte, die nett verpackt an den Zuschauer getragen werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.