Archive for Z

Zwei Tage, eine Nacht Kritik

Zwei Tage eine NachtGerade einmal 48 Stunden bleiben der labilen Sandra (Marion Cotillard) Zeit, um ihre Arbeitsstelle nicht zu verlieren. Sie ist nach langer, schwerer Depression vor kurzem erst wieder einigermaßen gesund geworden, nun droht ihr und ihrem Mann der soziale Abstieg. Es sind jedoch nicht ihre Chefs, die darüber entscheiden, ob Sandra ihren Job behalten kann, sondern ihre Arbeitskollegen. Nur wenn Sandra es schafft, die Kollegen davon zu überzeugen, auf ihre jährliche 1000-Euro-Bonuszahlung zu verzichten, bleibt ihr die Kündigung erspart. Nachdem sie zu Beginn Zweifel hatte, überzeugt sie ihr Mann schließlich, es zu versuchen und alle Arbeitskollegen zu Hause aufzusuchen – in der Hoffnung, sie überzeugen zu können. Es beginnen zwei Tage voller Hoffen und Bangen, an deren Ende sich die Frage stellt: siegen Mitmenschlichkeit und Zusammenhalt über Egoismus und Eigennutz? Weiter lesen »

Ziemlich beste Freunde Kritik

Als „Ziemlich beste Freunde“ im vergangenen Herbst in den französischen Kinos startete, konnte niemand ahnen, zu welchem kommerziellen Erfolg es diese, auf wahren Begebenheiten beruhende Komödie bringen würde. „Ziemlich beste Freunde“ entwickelte sich 2011 mit Abstand zum größten Kinohit in Frankreich und ist dort mit rund 19 Millionen Kinobesuchern der zweiterfolgreichste Film aller Zeiten (nach „Willkommen bei den Sch’tis“, 2008). Auch in Deutschland lockte der Film über die Freundschaft zwischen einem Sozialhilfeempfänger und einem reichen Querschnittsgelähmten im Laufe der Wochen immer mehr Besucher in die Kinos. Bis heute kommt er hierzulande auf über sechs Millionen Zuschauer. Weiter lesen »

Zu scharf, um wahr zu sein Kritik

Zu-scharf-um-wahr-zu-sein-kritikWie lautet die sicherste Erfolgformel Hollywoods? „Boy Meets Girl“! In allen Varianten und Geschmacksrichtungen, meist mit Happyend-Garantie. Jim Field Smiths Romantikkomödie „Zu scharf, um wahr zu sein“ bewegt sich somit auf weidlich ausgelatschten Pfaden und verfügt nicht einmal über zumindest einen zugkräftigen Namen auf der Besetzungsliste. Entsprechend mau war der halbseidene Erfolg an den Kinokassen. Zu Recht? Oder vermag die Komödie um eine bildschöne, intelligente Blondine, die sich in einen ganz normalen Durchschnittstypen verliebt, zu überraschen? Das wäre zu schön, um wahr zu sein … Weiter lesen »

Zombieland

Zombieland Filmkritik
Gibt es abgedroschenere Horrorfilmfiguren als Zombies? Also abgesehen von Vampiren? Nein? Gratuliere: Die Antwort ist richtig! Es bedarf schon einigen Mutes, sich des Themas überhaupt noch anzunehmen. Trotz des Überangebots an einschlägigen Streifen wagte es Ruben Fleischer, dem Subgenre einen weiteren Film hinzuzufügen. Mit der Horrorkomödie „Zombieland“ landete er einen Überraschungshit, der alleine in den USA fast 100 Millionen Dollar in die Kinokassen spülte.
Ob der Streifen was kann oder doch nur ein armseliges Würstchen für cineastische Allesfresser darstellt, wird nachfolgend erläutert. Weiter lesen »