Archive for R

Robin Hood (2010)

Wer kennt ihn nicht, jenen verwegenen Helden in Strumpfhosen, stets Pfeil und Bogen mit sich führend, einen kecken Spruch auf den Lippen, Liebling der Unterdrückten und der Frauen? Und wer hegt nicht zumindest heimlich Sympathien für seinen Kampf gegen Ungerechtigkeiten und Ausbeutung? Robin Hood zählt neben Dracula zu den wohl am öftesten verfilmten Heldenstoffen. Gleich dem weniger sympathischen Blutsauger aus Transsylvanien tendieren die Fakten hinter dem modernen Mythos gegen Null. Einerlei: Ob in Stummfilmversionen oder Mel-Brooks-Adaptionen, ob von Errol Flynn oder Kevin Costner verkörpert – Robin Hood zieht immer! Schließlich ist alleine sein Name weltweit bekannt.

Als sich die englische Regielegende Ridley Scott einer Neuverfilmung annahm, war die Skepsis groß: Würde es dem mittlerweile geadelten Schöpfer bizarrer Welten à la „Blade Runner“ gelingen, dem Stoff irgendetwas Neues abgewinnen zu können? Oder würde sich seine Version letztendlich nur als weitere nette, aber belanglose Verfilmung in die Riege ähnlicher Projekte einreihen? Nun denn, lasset das Turnier um die Gunst der Zuschauer beginnen! Weiter lesen »

Ring of Death

Ring-of-DeathAltbackene Storys neu aufzuwärmen ist nicht erst seit wenigen Jahren eine Spezialität im Filmgeschäft. Bereits von Anbeginn weg setzten Filmemacher auf eine Wiederholung beliebter und somit umsatzträchtiger Stoffe. Dem kann sich kein Genre verschließen, schon gar nicht das nicht gerade für originelle Plots bekannte Actiongenre.

„Ring of Death“ ist eine weitere Variation der sattsam bekannten Story vom gebrochenen Ex-Cop, der einen extrem gefährlichen Undercover-Job annimmt, um beruflich und privat wieder auf die Beine zu kommen. Ob der fürs US-Fernsehen produzierte Actionreißer dennoch zu unterhalten weiß oder schlichtweg ungenießbar ist, erfahrt ihr in folgender bissfester Kritik. Weiter lesen »

Robin Hood – Disney – 1973

Robin-Hood-disneyDer 21. abendfüllende Disney-Film bediente sich, wie so oft, einer alten Legende. In diesem Fall jener des englischen Adeligen Robin Hood, der sich im Sherwood Forest dem Kampf gegen den ausbeuterischen König John verschrieben hat.

Die Schwierigkeit bei dieser Vorlage lag natürlich darin, ihn halbwegs adäquat umzusetzen und sich dennoch von den unzähligen anderen Filmadaptionen abzuheben. Kein leichtes Unterfangen, handelt es sich doch um einen der meistverfilmten Stoffe überhaupt. Weiter lesen »

Roter Drache

Roter Drache FilmkritikNach Betrachten des Nachschlags zu Das Schweigen der Lämmer sowie “Hannibal” muss die Frage gestattet sein, ob dieses Remake wirklich notwendig war.
Das Schweigen der Lämmer brachte nicht nur massig Geld in die Kino- und Produzentenkassen, sondern begeisterte auch die Filmkritik und schaffte das Kunststück, als Thriller zu (absolut verdienten) Oscarehren zu gelangen.
Acht Jahre später verstummte das Lämmer-Schweigen und wich dem Hohngelächter der Kritiker, als Ridley Scotts “Hannibal” in globaler Einmut abgewatscht wurde. Finanziell war der Film jedoch noch erfolgreicher als sein Vorgänger. Klar, dass jede noch so abstruse Chance zur Fortsetzung genutzt wird. Weiter lesen »

Rachels Hochzeit

rachels hochzeit coverRachels Hochzeit ist kein typisch amerikanischer Familienfilm. Anne Hathaway spielt Kim, die drogensüchtige Schwester von Rachel, die anlässlich der bevorstehenden Hochzeit von ihrem Vater und dessen Frau aus der Psychiatrie abgeholt wird, um bei Rachels Hochzeit dabei zu sein. Bereits auf der Autofahrt ins elterliche Haus merkt man, dass in dieser Familie alles andere als Harmonie herrscht. Zu Hause dreht sich zwar alles um die Hochzeitsvorbereitungen, jedoch zerstört Rachels Schwester immer wieder die gute und ausgelassene Stimmung indem sie scheinbar von allen verdrängte, dunkle Geschehnisse aus der Vergangenheit wieder ausspricht und ihre Drogensüchtigkeit offen zum Thema macht. Weiter lesen »

Religulous

religulous dvd coverEs ist in gewisser Weise ein heikles Thema, das Regisseur Larry Charles, der Regisseur von “Borat”, da angegangen hat. Besonders in den USA. Es geht im Film “Religulous”, der am 2. April in Deutschland anläuft, um Religion und wie sie an die Menschen verkauft wird. Und das soll auf die komische, satirische Art und Weise an das Publikum heran gebracht werden. Keine einfache Sache… Weiter lesen »