Archive for Film News

Terror – Ihr Urteil Interaktive AbstimmungEinmal Gott sein – wer würde das nicht wollen? Tun und lassen, was man will, eigentlich eine schöne Vorstellung, oder? Eine nicht so schöne Vorstellung ist hingegen über Tod oder Leben zu entscheiden und das nicht über das eigene Leben, sondern über das von fremder Menschen. In der Verfilmung von Ferdinand von Schirachs Justizdrama „Terror – Ihr Urteil“ auf Das Erste am kommenden Montag, dem 17.10.2016, um 20:15 Uhr wird der Zuschauer genau mit dieser Situation konfrontiert. Er entscheidet, ob er lieber 164 Menschen tötet, um 70.000 Menschen zu retten, oder den Menschen ihr Schicksal selbst überlässt, um dadurch aber vielleicht für eines der größten Unglücke in der deutschen Geschichte verantwortlich zu sein. Die Entscheidung der Zuschauer wird nicht nur aktiver Bestandteil des Films, sondern anschließend auch Thema der Sendung „hart aber fair“ mit Frank Plasberg, wo der Moderator mit Juristen und Studiogästen die Entscheidung der Zuschauer bewertet und diskutiert. Alles Weitere zu diesem interessanten TV-Ereignis findest du mit einem Klick auf: http://www.daserste.de/terror

Weiter lesen »

Erklärvideos sind eine ideale Methode, um das eigene Unternehmen nach vorne zu bringen, Produkte und Dienstleistungen anzubieten und neue Kunden zu gewinnen. Derzeit gibt es eine Reihe an Agenturen und professionellen Anbietern, bei denen man das eigene Erklärvideo erstellen lassen kann. Man kann daher auch hier weiterlesen und sich selbst ein Bild machen, was einen erwarten wird und wie man generell ein gutes Erklärvideo gestaltet bekommt. Doch was ist, wenn man die Hilfe von einer solchen Agentur nicht nutzen möchte, sonder eher selbst handeln will? Oder wenn man sich schon einige Kenntnisse angeeignet hat und dementsprechend versuchen möchte, das eigene Video zu erstellen? Weiter lesen »

Dragonball Z Resurrection fFans des Drachenballs aufgepasst: Heute startet im Kino der neue Dragonball Kinofilm „Dragonball Z: Resurrection F“. Es ist der hierzulande erste Anime in 3D, der in den deutschen Kinos startet. Beteiligt ist unter anderem wieder Regisseur Tadayoshi Yamamuro, der bereits seit der originalen TV-Serie an Dragonball arbeitet. Darüber hinaus ist natürlich auch Dragonball-Schöpfer Akira Toriyama mit von der Partie, der das Originalkonzept, das Drehbuch und das Character Design lieferte. Weiter lesen »

Heute wurde ich auf ein neuen, meiner Meinung nach vom Thema her, sehr interessanten Film hingewiesen. The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben handelt um das Leben und die Leistung des Mathematikers Alan Turing und ist nach den drei britischen Produktionen “Breaking the Code” (1996), “Enigma” (2001) und “Codebreaker” (2011) nun schon der vierte Versuch Alan Turin ein filmisches Vermächtnis zu hinterlassen. Der Kinostart ist für den 22. Januar 2015 im Verleih von SquareOne Entertainment geplant und heute habe ich einen Mail von der verantwortlichen PR-Agentur erhalten, die dem Phänomen Alan Turing etwas näher beleuchtet: Weiter lesen »

Der Hai polarisiert bis heute – und das auch im Film. Auf einen hochklassigen Hai-Film kommen wohl mindestens zehn Trash-Film der höchsten Güteklasse. Diese wilde Mischung kann man sich aktuell bei der Themenwoche auf Kabel Eins ansehen. Mit einem wirklich netten Werbeclip macht der Sender momentan auf die Themenwoche aufmerksam, den euch natürlich nicht vorenthalten möchte:


Ja vor solch einem weißen Hai kann man schon Angst haben, tatsächlich fordern aber selbst Kühe mehr Menschenleben als Haie. Die Szenen aus dem Video haben sich übrigens tatsächlich so abgespielt. Vor rund zwei Wochen an einem normalen Samstagnachmittag wurde dafür das Duisburger Meeresaquarium mit einem hochauflösender Bildschirm ausgerüstet und schon zog der weiße Hai in den Zoo ein. Weiter lesen »

Er wird als Visionär gefeiert, seine Filme kontrovers diskutiert und sein Schaffen sogar mit den Werken des großen Stanley Kubrick verglichen – Jonathan Glazer hat sich bereits einen Namen in der Filmwelt machen können. Am 10. Oktober 2014 erscheint mit UNDER THE SKIN sein neues Meisterwerk Under The Skin als DVD, Blu-ray und VoD. Der außergewöhnliche Sci-Fi-Thriller beeindruckt dabei durch Glazers einzigartige Inszenierung und die verführerische Scarlett Johansson, die den Zuschauer als betörende Femme fatale binnen weniger Sekunden in ihren Bann zieht. Zum Anlass der DVD- und Blu-ray-Veröffentlichung seines tiefgründigen Sci-Fi-Meisterwerks liefert der Regisseur einen spannenden Blick hinter die Kulissen des Drehs und beleuchtet dabei gleichzeitig auch die Zusammenarbeit mit seiner Hauptdarstellerin. Weiter lesen »

“12 Years a Slave”, “Gravity” und “Dallas Buyers Club” haben bei den Oscars abgeräumt: Das Sklavendrama “12 Years a Slave” wurde als bester Film des Jahres ausgezeichnet und bekam zwei weitere der begehrten Statuen.


Anbei alle Oscar-Gewinner des Jahres 2014 im Überblick:

  • Bester Film: “12 Years a Slave”
  • Beste Hauptdarstellerin: Cate Blanchett (“Blue Jasmine”)
  • Bester Hauptdarsteller: Matthew McConaughey (“Dallas Buyers Club”)
  • Beste Nebendarstellerin: Lupita Nyong’o (“12 Years a Slave”)
  • Bester Nebendarsteller: Jared Leto (“Dallas Buyers Club”)
  • Beste Regie: Alfonso Cuarón (“Gravity”)
  • Bestes Originaldrehbuch: Spike Jonze (“Her”)
  • Bestes adaptiertes Drehbuch: John Ridley (“12 Years a Slave”)
  • Bester animierter Spielfilm: “Die Eiskönigin”
  • Bester fremdsprachiger Film: “La grande bellezza” (“Die große Schönheit”) Italien, Regie: Paolo Sorrentino
  • Bester animierter Kurzfilm: Laurent Witz, Alexandre Espigares, “Mr Hublot”
  • Bester Kurzfilm: Anders Walter, Kim Magnussen “Helium”
  • Bestes Szenenbild: Catherine Martin und Beverley Dunn, “Der große Gatsby”
  • Beste Kamera: Emmanuel Lubezki, “Gravity”
  • Bestes Kostümdesign: Catherine Martin, “Der große Gatsby”
  • Bester Dokumentarfilm: Morgan Neville, Gil Friesen, Caitrin Roger, Darlene Love “20 Feet from Stardom”
  • Bester Dokumentar-Kurzfilm: Malcom Clarke, Nicholas Reed, “The Lady in Number 6: Music Saved My Life”
  • Bester Schnitt: Alfonso Cuarón und Mark Sanger, “Gravity”
  • Bestes Make-up und Frisuren: Adruitha Lee und Robin Mathews, “Dallas Buyers Club”
  • Beste Filmmusik: Steven Price, “Gravity”
  • Bester Filmsong: “Let It Go” aus “Die Eiskönigin”, Idina Menzel and Kristen Bell
  • Bester Ton: Skip Lievsay, Niv Adiri, Christopher Benstead, Chris Munro , “Gravity”
  • Bester Tonschnitt: Glenn Freemantle, “Gravity”
  • Beste visuelle Effekte: Tim Webber, Chris Lawrence, Dave Shirk und Neil Corbould, “Gravity”

Aktuell läuft eine Aktion bei der man den Video on Demand-Anbieter Lovefilm (auch DVD/Blu-ray Verleih per Post) 30 Tage kostenlos nutzen kann. Lovefilm gehört inzwischen zu Amazon, sodass sich jeder mit einem Amazon-Konto auch gleich bei Lovefilm anmelden kann. Jeder der kein Amazon-Konto hat, der muss sich erst noch eins erstellen. Anschließend kann man nach der Anmeldung den Dienst 30 Tage kostenlos nutzen.
lovefilm-anmeldung Weiter lesen »

Bald ist es wieder soweit, vom 17. bis 21. Juli 2013 holt das Indische Filmfestival Stuttgart zum 10. mal die faszinierende Welt des indischen Films ins Metropol Kino Stuttgart.
 Über 60 Filmen und deren Geschichten warten auf die Besucher, wobei die sich auf Filmmaterial freuen dürfen, das so vielfältig und überwältigend wie das Land, aus dem es stammt, ist. Der Trailer zum Indisches Filmfestival Stuttgart 2013 soll schon einmal einen ersten Geschmack vermitteln. Und das im wahrsten Sinne des Wortes:

Tickets und Infos findet ihr unter: http://www.indisches-filmfestival.de

Prometheus DVD Release

Wer noch auf der Suche nach Geschenken ist, für den ist vielleicht die Prometheus DVD oder Blu-ray genau das richtige. Diese gibt es nämlich seit dem 7. Dezember im Einzelhandel zu erwerben. Für ganz große Fans von Alien und Co gibt es dann auch noch die Collector’s Edition, die einiges an neuem Material bietet. Was euch da so erwartet, das erfahrt ihr im nachfolgenden Werbeclip zum Prometheus DVD Release:

Gerade für Fans ist die Collector’s Edition also ein Muss. Diese umfasst nämlich alleine vier Discs und bietet damit alles was man rund um den Film wissen muss. Auf Disc 1 findet man die ungekürzte Kinofassung, einen Kommentar von Regisseur und Produzent Ridley Scott, einen Kommentar von Drehbuchautor Jon Spaihts sowie von Drehbuchautor und ausführendem Produzent Damon Lindelof, entfallene und alternative Szenen, inklusive einem alternativen Anfang und Ende, die Peter Weyland Akten, sowie die „Second Screen“ App. Die zweite Disc enthält darüber hinaus über 7 Stunden Bonusmaterial, die Entstehung von „Prometheus – Dunkle Zeichen“ inkl. Making-Of-Clips sowie das Weyland Corp Produktionsarchiv. Auf Disc 3 gibt es dann noch die ungekürzte 3D Kinofassung des Films und auf der vierten Disc noch einmal den Hauptfilm auf DVD, für alle die gar nicht genug von Prometheus bekommen können. Zusätzlich gibt es noch eine Digital Copy.