Archive for Allgemein

Harriet Kritik

Harriet Tubman (Cynthia Erivo) quält sich Mitte des 19. Jahrhunderts wie so viele andere Afroamerikaner auf einer Baumwollplantage mit schwerer, zermürbender Arbeit. Mit ihrem Schicksal, für immer als Sklavin ihren Dienst tun zu müssen, will sie sich nicht abfinden. Sie entschließt sich zur Flucht. 1000 Meilen trennen sie von den rettenden Nordstaaten, zwischen ihr und der Freiheit liegen schier unüberwindliche Hindernisse wie Berge und reißende Flüsse. Letztlich gelingt ihr die beschwerliche Reise nach Philadelphia. Doch mit ihrer neu gewonnenen Freiheit will sich Harriet nicht zufriedengeben. Zumal es in den Südstaaten noch so viele Sklaven gibt (darunter auch ihr Ehemann). Und so tritt sie schließlich der Anti-Sklaverei-Organisation „Underground Railroad“ bei und begibt sich zurück in den Süden, um anderen Sklaven bei der Flucht zu helfen.

Weiter lesen »
schriftsteller und autoren filme

Letzte Aktualisierung: 16.05.2020

Sie erwecken in unseren Köpfen fantastische Welten und informieren uns täglich über das aktuelle Weltgeschehen. Die Rede ist von der schreibenden Zunft, also Schriftsteller, Journalisten, ja generell Autoren. Eine Berufsgruppe die man selbst meist nicht zu Gesicht bekommt, sondern die durch ihre Schriften mit uns sprechen. Kein Wunder also, dass es auch den ein oder anderen Film über Schriftsteller und Journalisten gibt. Nachfolgend habe ich eine kleine Liste mit den besten Filmen über Schriftsteller und Journalisten zusammengetragen und kurz vorgestellt. Viel Spaß damit!

Weiter lesen »
Pandemie-Filme: Die besten Virus- und Seuchen-Filme im Überblick

Leergefegte Straßen, wie ausgestorben wirkende öffentliche Plätze, geschlossene Geschäfte sowie Schulen und natürlich die oft heillos überfüllten Intensivstationen, in denen es an Schutzausrüstung mangelt: Täglich erreichen uns in den Nachrichten immer neue Corona-Schreckensmeldungen von gestiegenen Infizierten-Zahlen und noch mehr Toten. Und das überall auf der Welt. Dieses unwirkliche Geschehen apokalyptischen Ausmaßes begegnet sonst einem nur im Kino. Seit einigen Wochen aber ist es bitterere Realität.

Die meiste Zeit über verbringen wir gegenwärtig in den eigenen vier Wänden. Alles läuft digital, Menschen arbeiten im Home-Office und die beliebtesten Freizeitaktivitäten sind Online-Gaming und: Streaming. Passend zur aktuellen Corona-Pandemie finden sich in den Hitlisten der meistgestreamten Filme solche, in denen es um virale Katastrophen, vernichtende Epidemien und Zombie-Terror geht, der durch mysteriöse Infektionen ausgelöst wurde. Wir haben uns mal in der Filmgeschichte umgesehen und eine Liste mit den wichtigsten Filmen zu diesem Thema zusammengestellt:

Die Top-Ten der besten Horror-, Endzeit- und Katastrophenfilme sowie Dramen rund um Seuchen, Viren und Killer-Bakterien.

Weiter lesen »

Die Damenwelt liebt Mode – und vor allem wollen sie so aussehen wie ihre Stars aus Film und Fernsehen. Solche Filme gepaart mit ihrem Look können einen wahren Hype auslösen. In dem Outfit der Schauspielerinnen möchte sich jede Frau selbst fühlen wie ein Star!

Aussehen wie Lisbeth Salander – das wollten nach den preisgekrönten Kriminalfilmen (u.a. Verblendung) von Erfolgsautor Stieg Larsson jedes Mädchen und jede Frau einer riesigen Fangemeinde. Der Charakter der Hauptdarstellerin ist in sich zerrissen und hat nichts zu verlieren. Das macht sie nicht nur durch ihre Handlungen deutlich, sondern auch durch ihre zerlöcherten Hosen, der Lederjacke, der Punkfrisur und den großen Tribal-Ohrringen. Viele weibliche Fans staffieren sich so aus wie Lisbeth Salander. Hennes & Mauritz hat sogar eine eigene Linie der Kostümbildnerin der Filme herausgebracht mit vielen Outfits und Accessoires der Hauptprotagonistin. Weiter lesen »

finanzfilme: Übersicht über die besten Börsefilme und FinanzfilmeFinanzfilme sind gerade ja richtig angesagt und daran ist sicherlich nicht nur Leonardo Dicaprios grandiose Vorstellung in Wolf of Wallstreet schuld. Nach der großen Finanzkrise ab dem Jahr 2007, die als US-Immobilienkrise (auch Subprimekrise) begann, ist das Interesse in der allgemeinen Bevölkerung auch an der eigentlich trockenen Thematik der Finanzen erwacht. Und eins muss man Hollywood wirklich lassen, sie haben es in einigen Filmen wirklich geschafft, die doch häufig komplexe Materie in spannende und unterhaltsame Filme zu gießen. So braucht man zwar keine spezielles Vorwissen, wenn man einen der nachfolgenden Finanzfilme schaut, wer aber genauer verstehen möchte, was sich hinter den Begriffen Penny Stocks, Subprime Kredite, Mortgage Backed Securities oder Collateralized Mortgage Obligations steckt, den kann ich nur empfehlen, sich im Internet, in Finanzblogs, wie beispielsweise finanzeinstieg.de oder finanzwesir.com, schlau zu machen. Aber wie gesagt, kann man auch ohne dieses Wissen die nachfolgenden Finanzfilme genießen, teilweise werden einige Begriffe und die Theorie dahinter auch sehr anschaulich direkt in den Filmen vorgestellt und erklärt. Wer also mal etwas Anderes als stumpfe Action sucht, der ist mit den nachfolgenden Filmen bestens beraten. Weiter lesen »

Werk ohne Autor Kritik

Werk ohne Autor Kritik

Anfang der 60er-Jahre entkommt der Künstler Kurt Barnert (Tom Schilling) der DDR und plant einen Neubeginn in Westdeutschland. Ein Neustart abseits des rückständigen sozialistischen Systems, für das er sich als Kunst- und Freskenmaler verdingen musste. An seiner Seite: seine Freundin, die Modedesignerin Ellie Seeband (Paula Beer), die er an der Kunstakademie kennenlernte. Doch obwohl sich Kurt nun ganz seiner Kunst widmen kann, lassen ihn die quälenden Erinnerungen an seine Kindheit nicht los. Er wuchs im Nazi-Regime nahe Dresden auf und ihn verband eine besonders enge Beziehung zu seiner Tante Elisabeth (Saskia Rosendahl). Diese besuchte mit dem jungen Kurt häufiger Ausstellungen und förderte sein Kunstverständnis. Doch ihr Leben endete tragisch: Da bei ihr Jugendwahn und Schizophrenie diagnostiziert wurden, fiel sie 1945 der zweiten Phase des NS-Euthanasieprogramms zum Opfer. Mitverantwortlich für ihren Tod war der erfolgreiche Gynäkologe Carl Seeband (Sebastian Koch), der ein führendes Parteimitglied war. Er ist Kurts Schwiegervater – doch der Künstler ahnt nichts von dessen Vergangenheit. Weiter lesen »

Die besten Mode-Filme

Man könnte behaupten, dass Mode und aktuelle Fashion Trends ausschließlich in den Köpfen von kreativen Modeschöpfern entstehen. In Wirklichkeit spielt das Kino und die Filmstars auch auf diesem Gebiet eine enorm wichtige Rolle.

Es reicht nur an die Vielzahl von unterschiedlichsten Filmkostümen, die in Filmen vorkommen und die wir uns oft begeistert anschauen. Gerade Filmkostüme geben den Filmmakern die Möglichkeit, den Look, die Atmosphäre und den Charakter des jeweiligen Films zu prägen. Dadurch werden gleich noch neue und eigene Trends gesetzt.

Es gibt viele Kostümbildner, welche es zu einer großen Karriere in der Modeindustrie gebracht haben und gleichzeitig existieren auch sehr bekannte Modemacher, welche für unvergessliche Kostüme in Filmen zuständig sind. Daher sind solche Jobs immer mehr als attraktiv und für viele modebegeisterte Leute stellen sie sogar den Traumberuf dar. Es gibt eine Vielzahl an Fashion Jobs, die untereinander sehr unterschiedlich sein können, doch wer gerne sowohl im Film als auch in der Fashion Branche tätig wäre, könnte mit eigenen Filmkostümen seinen Wunsch verwirklichen.

Dieser Artikel enthält sowohl Spielfilme als auch Dokumentarfilme, welche eine wichtige Rolle in Bezug auf die Mode haben bzw. in denen Mode (fast) zum Hauptthema wurde. Gleichzeitig werden die Kostüme in diesen Filmen gekonnt in Szene gesetzt und sind in einigen Fällen sogar zu Kultstücken geworden. Weiter lesen »

Um seiner Kreativität Ausdruck zu verleihen gibt es dank der heuten digitalen Medien eine breite Auswahl. Zum einen kann man ganz klassisch Bilder zeichnen oder malen. Auch die Kunst des Musikmachens ist eine Möglichkeit. Doch gibt es auch einen Weg, der diese beiden Aspekte auf eine wunderbare Art und Weise verbindet. Bewegte Bilder im Zusammenspiel mit akustischer Begleitung können die Zuschauer auf einem völlig neuen Niveau berühren. Es lassen sich so Emotionen übertragen, die nur mit Bilder oder Musik nicht in Bereich des Möglichen wären. Stehen die beiden Elemente im richtigen Verhältnis zueinander können Gefühlslagen wie Angst, Freude oder Scharm bei dem Zuschauen hervorgerufen werden, was für eine bleibende Erinnerung sorgt und uns bestimmte Filmszenen nie wieder vergessen lässt. Dieses Phänomen machen sich auch professionelle Büros zu Nutze, die zum Beispiel Werbespots produzieren. Eine Agentur für Filmproduktion muss „lediglich“ einen eingängigen Rhythmus mit hohem Wiedererkennungswert finden oder produzieren und einen ansprechenden Filmausschnitt damit zu einer einmaligen Werbung zusammenstellen.

Dies mag zunächst nicht ganz so schwer klingen, doch um ein Unikat eines Werbespots anzufertigen Bedarf zum einen großer kreativer Energie, aber auch ein umfassender Erfahrungsschatz sowie die Fähigkeit die gedanklichen Vorstellungen technisch umsetzen zu können. Nicht umsonst werden weltweit tausende Studiengänge zu dieser Thematik angeboten. Weiter lesen »

Die heutigen Erklärvideos werden nicht nur für spannende Tipps und Tricks angeboten, sondern gleichzeitig auch für die Werbung von bestimmten Unternehmen. Immer mehr Firmen versuchen daher in dem Bereich ebenfalls neue Dienstleistungen und Produkte in Form von einem Erklärvideo aufzubauen und zu erstellen. Man sieht daher deutlich, dass man hier viele interessante Möglichkeiten für sich entdecken kann und gleichzeitig die besten Angebote erhalten wird. Doch wo erfahre ich mehr zu diesen Thema? Kann ich dieses selbst gestalten? Natürlich gibt es im Internet einige Portale, auf denen man das Erklärvideo nach Wunsch selbst gestalten kann. Dort wird einem einfach und sicher eine gute Möglichkeit geboten, Schritt für Schritt das Video selbst zu erstellen. Dies ist oftmals allerdings nicht einfach, da besonders in der heutigen Zeit viele Laie sich nicht auskennen und es somit zu erheblichen Fehlern kommt, an denen man nichts mehr ändern kann. Wer sich dahingehend nicht auskennt sollte lieber mit einem Fachmann arbeiten. Weiter lesen »

Zeit für Legenden Kritik

Zeit für Legenden Kritik

Das sportliche Talent wurde dem Afroamerikaner Jesse Owens (Stephan James) in die Wiege gelegt. Als junger Mann ist es vor allem sein Mentor und Trainer Larry (Jason Sudeikis), der ihn zu immer weiteren Höchstleistungen führt und aus ihm einen der besten amerikanischen Leichtathleten macht. Wenig später bekommt er die Chance, endgültig Geschichte zu schreiben: 1936 darf er für die USA bei der Olympiade in Berlin teilnehmen und könnte damit der Welt beweisen, dass die Rassenlehre der Nazis vom überlegenen Arier und den minderwertigen, leistungsschwachen Ethnien, nicht haltbar ist. Obwohl einflussreiche US-Funktionäre aufgrund des NS-Terrorregimes nicht wollen, dass ihre Sportler bei den Spielen teilnehmen, darf Owens schließlich doch fahren – und bricht einen Rekord nach dem anderen. Insgesamt gewinnt er vier Goldmedaillen und wird so – vor den Augen Adolf Hitlers – auf eindrucksvolle Weise nicht nur zum Idol von Millionen von Menschen sondern auch zur Symbolfigur gegen die Unterdrückung der schwarzen Bevölkerung. Weiter lesen »