Mit über 500 Millionen heruntergeladenen Spielen ist das ursprünglich für das iPhone veröffentlichte Angry Birds ein durchschlagender Erfolg. So durchschlagend, dass man sich auch für einen Kinofilm entschloss, der inzwischen in den deutschen Kinos zu sehen ist. Doch nicht nur Gamern ist bekannt, dass der Erfolg von den Computerbildschirmen und Spielekonsolen nicht immer so einfach auf die große Kinoleinwand übertragbar ist. Insbesondere dann, wenn das eigentliche Spiel, wie im Falle von Angry Birds, ohnehin schon keine richtige Story besitzt.

Schließlich ging es in diesem Geschicklichkeitsspiel einzig und alleine darum, mit Vögeln Schweine abzuballern, da diese die Eier der Vögel geklaut haben. Wer bisher noch nie in den Genuss von Angry Bird gekommen ist, der kann dies hier nachholen. Wie die Umsetzung als Film aussieht, kann man sich im nachfolgenden Trailer anschauen:

Wie immer sieht der Trailer schon einmal nicht so schlecht aus. Schön animiert, mit der Stimme von Christoph Maria Herbst für den Hauptcharakter Red und einem schrägen Humor hat der Film schon Potential. Ob man dafür aber unbedingt das Spiel als Grundlage für den Film nehmen musste, statt eine eigene Story darum aufzubauen, daran darf gezweifelt werden. Letztendlich spricht er aber damit genau jenes Publikum an, die mit Angry Birds aufgewachsen sind und Stunden von den Smartphone-Displays verbracht haben, um Eier grünen Schweinen zu entreißen.


Weitere Filme/Informationen:

Leave a comment

Name: (Required)

eMail: (Required)

Website:

Comment: