Amazon-Instant-VideoDer ein oder andere wird sicher schon bemerkt haben, dass ich schon einmal über Amazon Instant Video geschrieben habe. Unter anderem auch daran merkt man, wie heißt der Kampf momentan im Video-on-Demand-Bereich ist. Da tat der Einstieg von Netflix in den deutschen Markt, der vor allem in der Presse eine riesige Aufmerksamkeit bekam, sein weiteres. Bei all dieser medialen Aufmerksamkeit möchten natürlich auch die anderen Anbieter nicht vergessen werden, weshalb auch Amazon wieder auf mich zugekommen ist, den eigenen Dienst noch einmal erneut zu testen und darüber zu berichten. Wenn ihr den Dienst selbst ausprobieren wollt, kein Problem. Auch ihr könnt euch jederzeit einen 30-Tage kostenlosen Account einrichten, den man anschließend mit wenigen Klicks auch wieder löschen kann, sodass keine Folgekosten entstehen. Einfach hier anmelden.

Schon seit über 6-Monaten gibt es nun den Online Video-Dienst von Amazon in Deutschland und seit dem hat das Unternehmen nach eigenen Angaben auch stark an dem Service gearbeitet. So sind beispielsweise schon die Features X-Ray und 2nd Screen verfügbar, mit denen man auf Kindle und WiiU die Möglichkeit hat, während dem streamen zusätzliche Informationen aus IMDB.com zu der Szene die gerade abgespielt wird abzurufen. Ich persönlich habe das Feature noch nicht genutzt und habe dazu ehrlich gesagt momentan auch gar keine Chance, da ich weder Kindle noch WiiU besitze. Ich hoffe, dass das Feature auch auf weitere Geräte erweitert wird, denn ab und zu könnte ich mir schon vorstellen darauf zurück zugreifen. Ein weiteres Feature das Amazon angibt, das mich aber ebenfalls nicht betrifft, ist das verfügbar machen von FSK 18 Inhalten auf Xbox One und 360. Außerdem werden nun auch Android Smartphones und in Kürze auch Fire TV unterstützt.

Interessanter scheint mit das kommende Feature Multiple Track Audio zu sein, bei dem man endlich die Wahl der Abspiel-Sprache hat. Ich glaub dieses Feature wird von den meisten Kunden sehnlichst erwartet.

Wie man sieht, halten sich die Neuerungen bisher in Grenzen. Allerdings muss man auch sagen, dass sich kein VoD-Dienst momentan durch abgefahrene Features von den anderen Konkurrenten abhebt. So stehen natürlich die angebotene Filme und Serien im Mittelpunkt. Und hier kann Amazon durchaus einiges vorweisen. Als exklusive Inhalte führt das Unternehmen beispielsweise Vikings Staffel 1 und 2, Homeland Season 1, World War Z, Dark Knight Rises oder auch Ted auf. Und auch bei den Amazon Originals Produktionen muss sich Amazon meiner Meinung nach nicht vor Netflix verstecken. Zwar ist keine der selbstproduzierten Serien so überragend wie das nun ein House of Cards ist, dennoch wissen Serien wie Betas oder Alpha House doch zu unterhalten. Wobei ich aber gerade bei Betas von Amazon enttäuscht bin, denn mir hat die erste Staffel sehr gut gefallen, wie ich aber lesen durfte, soll es wohl auch nur bei einer Staffel bleiben. Also so ganz scheint das Unternehmen den Dreh mit eigenen Serien noch nicht heraus zu haben.


Die üblichen Verdächtigen wie Breaking Bad, Big Bang Theory, Two And A Half Men, Californication oder auch How I Met Your Mother findet man natürlich auch bei Amazon Instant Video.

Doch das war es noch nicht. In der Zukunft warten noch richtige Leckerbissen. So hat Amazon schon jetzt angekündigt, zukünftig Weeds Staffel 8, Scandal Staffel 3, Revenge Staffel 3, Django Unchained, sowie die Tribute von Panem 1 + 2 ins Angebot aufzunehmen. Gerade die drei Kinofilme sind schon richtige Kracher.

Wie ihr seht, hat sich im Vergleich zum letzten Test einiges getan. Zwar sind nur ein paar Features dazu gekommen, dafür aber einige neue Filme und Serien. Zu dem ist der aktuelle VoD-Markt hoch dynamisch, bei dem auch Amazon Schritt halten muss und sich nicht ausruhen darf. Das zeigen auch die neusten Features und die kommenden Serien und Filme. Amazon Instant Video ist meiner Meinung nach aber vor allem deswegen attraktiv, da die Amazon
Prime Mitgliedschaft das Angebot schon beinhaltet und darüber hinaus man noch Gratis-Lieferung am nächsten Tag und ein Kindle-Buch gratis pro Monat aus der Kindle-Leihbücherei bekommt und das alles für lediglich 49 Euro im Jahr. Allein das Angebot sollte eigentlich schon überzeugen, wenn ich aber Amazon Instant Video lieber selbst 30 Tage kostenlos testen möchtet, dann könnt ihr dies hier tun.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash


Weitere Filme/Informationen:

Leave a comment

Name: (Required)

eMail: (Required)

Website:

Comment: