Archive for Oktober, 2019

We Have Always Lived in the Castle Kritik

We Have Always Lived in the Castle Kritik

Constance Blackwood (Alexandra Daddario) und ihre jüngere Schwester Merricat (Taissa Farmiga) leben gemeinsam mit ihrem Onkel auf dem alten Familienschloss. Die Menschen in der Nachbarstadt meiden die Blackwoods, Kontakt zur Außenwelt besteht daher keiner. Der Grund: Vor einigen Jahren soll Constance ihre Eltern mittels eines Giftcocktails ermordet haben. Die Kleinstadt-Bewohner sind sich einig, dass die Blackwood-Schwestern zu weiteren Horrortaten im Stande sind. Sobald Merricat zum Einkaufen dann doch mal in die Stadt muss, erfährt sie folglich nur Hass und Verachtung. Frischen Wind aufs Schloss bringt unerwartet Cousin Charles (Sebastian Stan), der Constance bereits nach wenigen Tagen Avancen macht – sehr zum Missfallen ihrer Schwester, die in dem Gast eine Bedrohung sieht. Weiter lesen »