Archive for August, 2018

Ant-Man and the Wasp Kritik

Ant-Man and the Wasp-Kritik

Der Film knüpft direkt an die Ereignisse aus „First Avenger: Civil War“ an: Nachdem Scott Lang alias Ant-Man (Paul Rudd) auf dem Leipziger Flughafen an der Seite von Captain America und Black Widow gegen die Avengers gekämpft hatte, wurde er unter Arrest gestellt. Und wenig später unter der Voraussetzung in die USA ausgeliefert, für zwei Jahre eine elektronische Fußfessel zu tragen. Diese Zeit ist mittlerweile fast abgelaufen. Das ist gut so, denn Ant-Mans Hilfe wird dringend benötigt – ausgerechnet von Ur-Ant-Man Dr. Hank Pym (Michael Douglas) und seiner Tochter Hope van Dyne alias die Wespe (Evangeline Lilly), die immer noch auf der Flucht vor der Polizei sind. Doch sie wittern eine Chance, Janet van Dyne (Michelle Pfeiffer) wieder zurück zu holen. Die Frau von Hank und Mutter von Hope ging vor vielen Jahren im subatomaren Raum verloren. Der lebensgefährliche Ausflug ins Quanten-Realm gelingt jedoch nicht ohne die Hilfe von Ant-Man. Unterdessen nehmen das FBI sowie der mysteriöse Bösewicht Ghost die Verfolgung der Drei auf. Weiter lesen »

Vollblüter Kritik

Vollblüter Kritik

Amanda (Olivia Cooke) und Lily (Anya Taylor-Joy) stammen beiden aus wohlhabendem Elternhaus, und doch scheinen sie auf den ersten Blick sehr verschieden. Während Amanda ein emotionaler Eisblock ist, scheint Lily genau das Gegenteil von ihr zu sein: Sie nimmt an Stimmungen und Gefühlen alles wahr, ist hypersensitiv. Beide eint, dass sie ziellos durch den Alltag treiben und ihr wahres Ich nicht zeigen können. Da Amanda nicht verborgen bleibt wie groß Lilys Hass auf ihren Stiefvater (Paul Sparks) ist, kommt ihr eine makabre Idee. Ein Einfall, der für die beiden Teenager jedoch zunehmend an Attraktivität gewinnt: Amanda schlägt vor, Lilys Stiefvater zu ermorden. Doch da sie sich selbst natürlich zu schade für eine solche Tat sind, suchen sie sich ein Opfer. Auf einer Party lernen sie den vorbestraften Tim (Anton Yelchin) kennen. In Lilys und Amandas Augen ein bemitleidenswerter Angehöriger der Unterschicht, der ohnehin nichts zu verlieren hat. Können sie ihn dazu bringen, sich auf den perfiden Plan einzulassen? Weiter lesen »

Welcome to Sodom Kritik

Welcome to Sodom-Kritik

Die Dokufilmer Florian Weigensamer und Christian Krönes widmen sich in ihrem Film dem Leben von Menschen, die in der Wertschöpfungskette ganz unten stehen. Und unter Gefährdung ihrer Gesundheit an einem schrecklichen Ort von dem leben müssen, was in Europa entsorgt und nicht mehr für gut befunden wird. Dieser unwirkliche Ort ist die Elektroschrott-Müllhalde von Agbogbloshie in Ghana. Jährlich 250 000 Tonnen Müll landen dort, vor allem defekte Haushaltsgeräte aber auch massenweise technische Geräte, die schlicht nicht mehr dem aktuellsten Stand der Technik entsprechen. Inmitten dieser Deponie leben etwa 6000 Menschen unter katastrophalen Umständen. Es gibt kein sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen fehlen ebenso wie adäquate Unterkünfte. Die Menschen schlafen in sporadisch zusammengebauten Blechhütten oder unter alten Brettern. Das Schlimmste jedoch ist die Gesundheitsgefahr, denen sich die Menschen beim Zerlegen der Geräte aussetzen. Weiter lesen »