Das schönste Mädchen der Welt Kritik

Das Schönste Mädchen der Welt Kritik

Das „schönste Mädchen der Welt“ ist für Cyril (Aaron Hilmer) ganz eindeutig die ebenso coole wie attraktive Roxy (Luna Wedler). Sie ist vor kurzem von ihrer Schule geflogen und neu in Cyrils Klasse gekommen. Cyril rechnet sich jedoch nicht allzu große Chancen aus, auch wenn er sich während der Klassenfahrt nach Berlin tatsächlich mit ihr anfreundet. Denn einerseits leidet der Außenseiter unter seiner ziemlich großen Nase, weshalb er von den anderen verspottet wird. Und andererseits scheint es Roxy ohnehin eher auf den hübschen Rick (Damian Hardung) abgesehen zu haben. Außerdem gibt es da noch den machohaften Schürzenjäger Benno (Jonas Ems), der Roxy unbedingt rumkriegen will. Um Roxy vor Benno zu schützen, kommt Cyril auf eine ungewöhnliche Idee: Er fängt an, SMS und Liedtexte für Roxy zu schreiben, ohne sich zu erkennen zu geben. Stattdessen gibt er Rick als Autor der Zeilen an, dessen Chancen bei Roxy damit steigen. Eine gute Idee? Oder soll sich Cyril als der wahre Verfasser der emotionalen Texte outen? Weiter lesen »

Ant-Man and the Wasp Kritik

Ant-Man and the Wasp-Kritik

Der Film knüpft direkt an die Ereignisse aus „First Avenger: Civil War“ an: Nachdem Scott Lang alias Ant-Man (Paul Rudd) auf dem Leipziger Flughafen an der Seite von Captain America und Black Widow gegen die Avengers gekämpft hatte, wurde er unter Arrest gestellt. Und wenig später unter der Voraussetzung in die USA ausgeliefert, für zwei Jahre eine elektronische Fußfessel zu tragen. Diese Zeit ist mittlerweile fast abgelaufen. Das ist gut so, denn Ant-Mans Hilfe wird dringend benötigt – ausgerechnet von Ur-Ant-Man Dr. Hank Pym (Michael Douglas) und seiner Tochter Hope van Dyne alias die Wespe (Evangeline Lilly), die immer noch auf der Flucht vor der Polizei sind. Doch sie wittern eine Chance, Janet van Dyne (Michelle Pfeiffer) wieder zurück zu holen. Die Frau von Hank und Mutter von Hope ging vor vielen Jahren im subatomaren Raum verloren. Der lebensgefährliche Ausflug ins Quanten-Realm gelingt jedoch nicht ohne die Hilfe von Ant-Man. Unterdessen nehmen das FBI sowie der mysteriöse Bösewicht Ghost die Verfolgung der Drei auf. Weiter lesen »

Vollblüter Kritik

Vollblüter Kritik

Amanda (Olivia Cooke) und Lily (Anya Taylor-Joy) stammen beiden aus wohlhabendem Elternhaus, und doch scheinen sie auf den ersten Blick sehr verschieden. Während Amanda ein emotionaler Eisblock ist, scheint Lily genau das Gegenteil von ihr zu sein: Sie nimmt an Stimmungen und Gefühlen alles wahr, ist hypersensitiv. Beide eint, dass sie ziellos durch den Alltag treiben und ihr wahres Ich nicht zeigen können. Da Amanda nicht verborgen bleibt wie groß Lilys Hass auf ihren Stiefvater (Paul Sparks) ist, kommt ihr eine makabre Idee. Ein Einfall, der für die beiden Teenager jedoch zunehmend an Attraktivität gewinnt: Amanda schlägt vor, Lilys Stiefvater zu ermorden. Doch da sie sich selbst natürlich zu schade für eine solche Tat sind, suchen sie sich ein Opfer. Auf einer Party lernen sie den vorbestraften Tim (Anton Yelchin) kennen. In Lilys und Amandas Augen ein bemitleidenswerter Angehöriger der Unterschicht, der ohnehin nichts zu verlieren hat. Können sie ihn dazu bringen, sich auf den perfiden Plan einzulassen? Weiter lesen »

Welcome to Sodom Kritik

Welcome to Sodom-Kritik

Die Dokufilmer Florian Weigensamer und Christian Krönes widmen sich in ihrem Film dem Leben von Menschen, die in der Wertschöpfungskette ganz unten stehen. Und unter Gefährdung ihrer Gesundheit an einem schrecklichen Ort von dem leben müssen, was in Europa entsorgt und nicht mehr für gut befunden wird. Dieser unwirkliche Ort ist die Elektroschrott-Müllhalde von Agbogbloshie in Ghana. Jährlich 250 000 Tonnen Müll landen dort, vor allem defekte Haushaltsgeräte aber auch massenweise technische Geräte, die schlicht nicht mehr dem aktuellsten Stand der Technik entsprechen. Inmitten dieser Deponie leben etwa 6000 Menschen unter katastrophalen Umständen. Es gibt kein sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen fehlen ebenso wie adäquate Unterkünfte. Die Menschen schlafen in sporadisch zusammengebauten Blechhütten oder unter alten Brettern. Das Schlimmste jedoch ist die Gesundheitsgefahr, denen sich die Menschen beim Zerlegen der Geräte aussetzen. Weiter lesen »

Mission Impossible 6 Kritik

Mission: Impossible - Fallout Kritik-Impossible-Fallout-kritik

Zwei Jahre liegt die Festnahme von Ex-Agent Solomon Lane (Sean Harris) nun zurück, nachdem dieser dem MI6 den Rücken kehrte und zu Ethan Hunts (Tom Cruise) erbittertstem Feind wurde. Doch die Welt wird weiterhin von terroristischen Anschlägen in Atem gehalten, da einige von Lanes früheren Weggefährten eine eigene Terrorvereinigung gegründet haben: „Die Apostel“. Gemeinsam führen sie das Werk von Lane fort und planen, mit tragbaren Atombomben die Welt ins Verberben zu stürzen. Das dafür benötigte waffenfähige Plutonium, wird auf dem Schwarzmarkt angeboten. Hunt und sein Team (u.a. Simon Pegg, Ving Rhames) sollen die Sprengköpfe sicherstellen. Doch das Unterfangen misslingt und die Verbrecher fliehen mit dem Plutonium. Hunt und seinem Team bleibt nur noch ein Ausweg: Sie müssen nach Paris auf eine Benefizgala die Waffenhändlerin White Widow (Vanessa Kirby) treffen. Diese will sich dort mit einem mysteriösen Mann namens John Lark treffen, der wiederum als Anführer der „Apostel“ gilt. Zur Seite gestellt bekommen sie den skrupellosen CIA-Killer August Walker (Henry Cavill), der ein Auge auf Hunt werfen soll. Weiter lesen »

Sicario 2 Kritik

Sicario 2 Filmkritik

Über zwei Jahre sind für FBI-Agent Matt Graver (Josh Brolin) und Auftragskiller Alejandro Gillick (Benicio Del Toro) seit ihrem gemeinsamen Einsatz mittlerweile ins Land gezogen. Früher als gedacht, befinden sich die ungleichen Partner erneut an der amerikanisch-mexikanischen Grenze. Dorthin haben die Drogenkartelle mittlerweile einen Großteil ihrer Aktivitäten verlagert. Immer öfter schleusen sie ihre treuen Gefolgsleute von Mexiko in die Staaten, um dort blutige Terroranschläge zu verüben. Einer der „umtriebigsten“ Schleuser ist kein geringerer als Kartellchef Carlos Reyes. Nach einem besonders verlustreichen Anschlag in einem Kaufhaus, soll Alejandro einen Krieg zwischen den Kartellen heraufbeschwören. Damit das gelingt plant er, die Tochter von Reyes zu entführen und die Tat einem konkurrierenden Kartell in die Schuhe zu schieben. Weiter lesen »

Die Wunderübung Kritik

Die Wunderübung Kritik

Seit mittlerweile 17 Jahren sind der Ingenieur Valentin (Devid Striesow) und Joana (Aglaia Szyszkowitz) verheiratetet. Ihre Kinder sind fast volljährig. Die Leidenschaft und Lust innerhalb der Beziehung sind jedoch schon lange verflogen, stattdessen dominieren regelmäßiger Streit, unbehandelte Konflikte und gegenseitige Vorwürfe den (Beziehungs-) Alltag der Beiden. Zusammen suchen sie einen Paartherapeuten (Erwin Steinhauer) auf, der die Wogen glätten und seinen Beitrag zur Rettung der Beziehung leisten soll. Schnell merkt der Therapeut in der probatorischen Sitzung, dass es sich bei dem Ehepaar tatsächlich um einen „schweren Fall“ handelt. Einen unerwarteten Verlauf nimmt die Sitzung, als der Therapeut eine Mail bekommt, die sein eigenes Leben auf den Kopf stellt. Weiter lesen »

The Rider Kritik

The Rider Kritik

Brady Blackburn (Brady Jandreau) gewinnt ein Rodeo-Reitturnier nach dem anderen und ist ein echter Champ im Sattel. Eines Tages jedoch kommt es zur Katastrophe: Brady hat einen Unfall, bei dem er schwerste Verletzungen davon trägt. Fortan muss der junge Mann eine Metallplatte im Schädel tragen. Und: Künftig ist das Reiten für ihn tabu. Für Brady eine doppelte Tragödie. Zum einen liebt er nichts mehr als das Rodeo-Reiten und nichts anderes kann dies für ihn ersetzen. Zum anderen definieren sich die Lakota-Sioux, denen Brady entstammt, über die Arbeit und die Beschäftigung mit den Pferden. Wer dort als echter Mann gelten und etwas zählen will, muss sich erfolgreich im Sattel halten können. Ablenkung erfährt der sanftmütige Brady durch seinen Vater Wayne und seine geistig behinderte Schwester Lilly, um die er sich mit viel Geduld kümmert. Ein mahnendes Beispiel für die Gefahren des Rodeo-Reitens ist ihm zudem sein bester Freund Lane, der seit einem Unfall querschnittsgelähmt ist. Schafft es Brady, endgültig mit dem Reiten aufzuhören? Weiter lesen »

Overboard Kritik

Overboard Filmkritik

Frauen, Champagner und Urlaub auf seiner Yacht: mehr braucht Leonardo Montenegro (Eugenio Derbez), Haupterbe eines millionenschweren Großindustriellen, nicht zum glücklich sein. Selbst Arbeiten? Das kommt für den Schwerenöter gar nicht in Frage. Ganz anders die als Reinigungskraft für sein Boot engagierte Kate (Anna Faris). Die alleinerziehende Mutter muss jeden Cent umdrehen und kann ihren schmierigen, sie diffamierenden Arbeitgeber ohnehin nicht leiden. Doch die völlig überarbeitete Frau braucht das Geld dringend. Eines Tages sieht sie ihre Chance gekommen: Als Leonardo durch einen Unfall über Bord geht und sein Gedächtnis verliert, nutzt sie im Krankenhaus die Gunst der Stunde. Mit gefälschten Papieren stellt sie sich ihm als dessen Ehefrau vor. Der Schwindel fliegt nicht auf und Kate nimmt ihren falschen Ehemann mit zu sich nach Hause. Dort lässt sie ihn den Hausmann und Familienvater spielen. Leonardo kocht, putzt, bringt die Kinder ins Bett und jobbt sogar auf der Baustelle. Doch wie lange gelingt es Kate, den Schein zu wahren? Weiter lesen »

Hereditary – Das Vermächtnis Kritik

Hereditary Kritik

Auch wenn im familiären Alltag nicht immer alles glatt geht, führt Annie Graham (Toni Collette) mit ihrem Mann Steve (Gabriel Byrne) und ihren beiden gemeinsamen Kindern insgesamt ein zufriedenes Leben in einem abseits gelegenen Waldhaus. Ihre zwei Sprösslinge, der pubertierende Peter (Alex Wolff) und die Außenseiterin Charlie (Milly Shapiro), liebt sie über alles. Das beschauliche Leben ändert sich jedoch, als eines Tages Annies herrische Mutter stirbt. Sie war das Familienoberhaupt und ihr Ableben setzt eine Reihe unheimlicher, mysteriöser Ereignisse in Gang, die Annie und ihre Familie stark verunsichert. Dazu beschleicht Annie das Gefühl, dass sich im Haus eine dunkle, übersinnliche Präsenz eingenistet hat. Allmählich kommt die Familie einem grausamen Geheimnis auf die Spur, das ihnen von ihren Vorfahren „vererbt“ wurde. Weiter lesen »